Tabs

Meyer / Pospichal
Zahnradbahnlokomotiven aus Floridsdorf
2012; 96 Seiten, Bildband s/w und Farbe, Format 24,5 x 21 cm; gebunden
 
zahn_01-medium.jpg    zahn_03-medium.jpg    zahn_04-medium.jpg    zahn_05-medium.jpg
 
Das Thema
 
Der zweite Band unserer Serie bahnmedien.at|bild, die in modernisierter Form die Tradition österreichischer Bildbände fortsetzt, behandelt die Zahnradbahnlokomotiven, die in der traditionsreichen Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf gebaut wurden. Die Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf besass die alleinigen Patente des Zahnradbahn-Systems Abt für das Gebiet der österreichisch-ungarischen Monarchie. Sie wurde damit neben der weltweit tätigen Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM), Winterthur, zur größten Produzentin von Zahnradbahn-Triebfahrzeugen.
Zahnradbahnen unterschiedlicher Spurweite mit Floridsdorfer Lokomotiven finden sich auf den Territorien der späteren Nachfolgestaaten Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Bosnien-Herzegowina. Mehrere Floridsdorfer Lokomotiven sind bis heute erhalten geblieben; auf der Achenseebahn in Tirol sind sie sogar noch täglich in Betrieb.
Die Autoren
 
Arthur Meyer, langjähriger Ostmitteleuropa-Korrespondent mehrerer Schweizer Medien und engagierter Mitarbeiter der Dampfbahn Furka-Bergstrecke, verfasste den Text.
Der bekannte österreichische Eisenbahnhistoriker Josef Pospichal erstellte die detaillierte Lokomotivstatistik und wählte die Bilder aus.
Das Buch
 
Nach einer kurzen technischen Beschreibung werden die besprochenen Fahrzeuge im Bildteil mit überwiegend großformatigen, weitgehend noch unveröffentlichten Schwarzweiß- und Farbfotos vorgestellt.
 
 

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.